Bayernpokal der Raceboardsurfer und Dt. Meisterschaft der Klasse Windsurfer LT

Hauchdünner Bundesligasieg für Stephan Hecker vor Toni Stadler

Priener Raceboarder unter sich

 

Zur ersten Raceboardregatta der Surfbundesliga Süd am Starnberger See hatten wegen der

gleichzeitig stattfindenden Dt. Meisterschaft der Klasse Windsurfer LT lediglich 14 Starter

gemeldet, von denen gleich 13 vom Regatta Surfclub Chiemsee angereist waren. An den

zwei Wettfahrtagen konnten bei mäßigen, aber auch auffrischendem Wind 6 anspruchsvolle

Wettfahrten gestartet werden. Die Regatta ist Qualifikationsregatta für das Bundesligafinale

im Herbst am Dümmersee/Niedersachsen.


Ansurfen am 01. Mai. 2024

Traumbedingungen beim Ansurfen am Priener Surfclub

 

Gut 40 Surfer im Alter von 10 – 72 Jahren begaben sich beim traditionellen Ansurfen vom

Clubgelände am Harras aus aufs Wasser. Eine Wendetonne war auf Höhe des Schlosskanals

gesetzt, bei gut drei Windstärken kamen die letzten spätestens nach einer Stunde wieder an

Land, wo dann für alle Sportler und Helfer traditionell eine Brotzeit wartete. Sportliche

Saisonhöhepunkte des Clubs sind heuer wieder der Chiemsee-Cup und die Bayerische

Jugendmeisterschaft vom 21.-23. Juni und der internationale Chiemsee-Inselmarathon im

Oktober. Start des Kinder- und Jugendtrainings für Kinder ab 9 Jahren ist am 7. Juni und

findet dann an jedem Freitag von 15 – 17 Uhr statt. Alle Kinder aus Prien und Umgebung

können sich hierzu jederzeit anmelden.


Wechsel an der Spitze des Priener Surfclubs

Burgi Stadler legt Vorsitz nieder – Can Carlo Dörtbudak neuer Vorsitzender

40. Chiemsee Inselmarathon und Bavarian Masters 2023

Traumkulisse bei der Jubiläumsregatta: beim 40. Chiemsee-Inselmarathon gab es am ersten Wettfahrttag wolkenlosen Himmel und gut 3 Beaufort Wind. 64 Surfer aus sechs Ländern hatten sich eingefunden, um die Langstrecke mit der Umrundung aller drei Chiemseeinseln in Angriff zu nehmen. In der offenen Klasse mit unbegrenzter Segelfläche konnte jeder entscheiden, ob er mit dem Raceboard, dem Verdrängerbrett oder dem olympischen Foilboard aufs Wasser ging. 

Hier geht es weiter zum ganzen Artikel.

Bayernpokal - Starnbergersee 2023

Zur zweiten Saisonregatta der Surfbundesliga Süd am Starnberger See hatten in drei Klassen insgesamt 31 Surfer gemeldet, davon sieben Jugendliche. Bei verschiedensten Bedingungen konnte eine erfolgreiche Regatta gefahren werden. Artikel 

Stephan Hecker und Amelie Huber werden Clubmeister der Windsurfer

In drei spannenden Wettfahrten gewannen Amelie Huber und Stephan Hecker den Clubmeister Titel. Die Jugendtitel gingen an Luzie Huber und Alexander Huber. Bericht

Spannende Wettfahrten beim Chiemsee Cup und der Bayerischen Jugendmeisterschaft

In dramatisch Wettfahrten gewinnt Felix Huber den Chiemsee Cup punktgleich vor Toni Stadler. Armin Reulein wurde dritter. Bericht

Amelie Huber siegt ebenso punktgleich vor Simon Huber. Luzia Huber wurde dritte. Bericht

3 Generationen Huber bei der Raceboard-Windsurf WM am Steinhuder Meer am Start

Unser Club war sehr gut am Steinhuder Meer zur diesjährigen WM vertreten. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es hier.

Nachruf Uli Gasch

Ein geschätztes Mitglied des PWSC und RSCC

Mit tiefster Trauer nehmen wir Abschied von Uli Gasch, der am 23.05.2023 von uns gegangen ist. Uli war langjähirges Mitglied unserer Vereine und hat sich über drei Jahrzehnte hinweg mit Leidenschaft und Engagement für den Verein eingesetzt. Er war ein sehr geschätztes Mitglied, das in verschiedenen Funktionen seinen Beitrag leistete. Von 2008 bis 2012 übernahm er die Rolle des 1. Vorsitzenden und führte den Verein mit Umsicht und Weitsicht. Besonders hervorzuheben ist außerdem Ulis Engagement als Surfobmann beim BSV, wo er die Windsurfer stets bestens vertrat . Er war ein passionierter Surfer und setzte sich unermüdlich dafür ein, den Surfsport innerhalb des Vereins und des Verbandes zu fördern und voranzutreiben.

 

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie, seinen Freunden und allen, die Uli Gasch kannten und schätzten. Wir werden ihn stets in bester Erinnerung behalten und seine Verdienste im RSCC in Ehren halten. Möge er in Frieden ruhen.

IDM Raceboard 2023

 

Amelie Huber wird erstmals Deutsche Meisterin

 

 

Podestplätze für Stephan Hecker und Felix Huber bei den Herren

Ansurfen 2023

Am 1. Mai fand unser traditionelles Ansurfen statt. Das Wetter war nicht optimal, aber Stimmung und Spaß auf dem Wasser und  auch zu Lande war großartig.

Bericht zur JHV 2023

Frank Nebelung, Walburga Stadler, Ulli Berk
Frank Nebelung, Walburga Stadler, Ulli Berk

Erster Arbeitseinsatz 2023

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, für den tollen Einsatz am Gelände! So können wir in eine neue, tolle Saison starten! --> Mehr Bilder und Eindrücke hier.


Artikel im Surf-Magazin

Weihnachtsfeier 2022

Kurz vor Weihnachten war am Clubgelände bei Punsch und mit Schnee eine sehr gelungene Weihnachtsfeier.

Masters WM am Gardasee

Die Master-Weltmeisterschaften der Raceboardsurfer fanden heuer in Campione am Gardasee statt. An vier Tagen konnten die 41 Starter am Vormittag bei Nordwind um die 4 Beaufort jeweils 3 Wettfahrten, an drei Nachmittagen bei (schwächerem) Südwind je eine Wettfahrt absolvieren.

 

Bericht

Chiemsee Insel-Marathon 2022: Spektakulärer Zweikampf zwischen Stephan Hecker und Toni Stadler um den Sieg

Zum 39. Mal richtete der Regatta Surfclub Chiemsee seinen traditionellen internationalen Chiemsee-Inselmarathon aus. 48 Surfer aus vier Ländern fanden sich am Wochenende ein, um die Langstrecke mit der Umrundung aller drei Chiemseeinseln in Angriff zu nehmen. Neben 37 Startern in der Raceboardklasse hatten auch 5 Surfer in der Klasse Windsurfer LT und 6 Surfer in der offenen Klasse gemeldet, von ihnen waren vier mit dem neuen olympischen Foilboard auf dem Wasser. Mit der fast 1 Meter langen Finne und den breiten Foilauslegern an der Finne kommen diese Boards bei entsprechendem Wind knapp einen halben Meter aus dem Wasser und sind aufgrund des geringen Wasserwiderstands extrem schnell. Bei weniger Wind haben sie allerdings gegen die Raceboarder kaum Chancen.

Bericht und Fotos

 

Humorvoller Bericht von Andreas Dachsenberger auf Surf.de


Bundesligafinale der Raceboardsurfer                                                                                            Alexander und Lukas Huber gewinnen überlegen Nachwuchsbundesliga

Deutscher Meistertitel der Erwachsenen geht ins Saarland

Achtmal in den letzten dreizehn Jahren hatten die Raceboardsurfer des RSC Chiemsee 1 den Titel des Deutschen Meisters der Mannschaftsbundesliga nach Prien geholt, zuletzt 2021 am heimischen Chiemsee. Beim Bundesligafinale, das heuer am Dümmer See in Niedersachsen stattfand, war vom Team RSC Chiemsee 1 aber nur Felix Huber dabei, der zusammen mit Manuel Münsch startete.

16 Teams mit insgesamt 50 Startern aus den Bundesligen Süd, West und Nord/Ost hatten sich qualifiziert. An drei Tagen konnten bei Windstärken von lediglich 2-3 Beaufort 7 Wettfahrten durchgeführt werden. Die Mannschaft WSC Saar vom Bostalsee mit Richard Sprenger und Robin Rockenbauch war nicht zu schlagen. Die beiden waren auch die besten in der inoffiziellen Einzelwertung und gewannen den Deutschen Meistertitel vor den Teams Wilhelmshaven 1 und Großenbrode/Kiel 1. Die Chiemseer Huber/Münsch wurden 5., wobei Felix Huber in der Einzelwertung einen guten 7. Rang belegte.

 

Das Priener Damenteam Amelie Huber, Burgi Stadler und Katja Deutscher schlug sich im hochklassigen Feld als 11. ausgezeichnet, sie landeten knapp hinter der zweiten Mannschaft vom Chiemsee mit Uwe Lohse, Dirk Schenk und Jakob Eckert. Amelie Huber wurde als beste Jugendliche im Raceboardfeld geehrt, Luzie Huber und Vanessa Bierwag belegte Platz zwei in der Jugendteamwertung.

Herausragend waren die Ergebnisse aus Sicht der Surfer vom Chiemsee bei der parallel stattfindenden Nachwuchsbundesliga mit dem internationalen Jugendboard BIC Techno. 9 Teams U 17 und U 15 mit insgesamt 20 Startern hatten sich für das Finale qualifiziert. Der 13-jährige Alexander Huber aus Aschau und sein um ein Jahr älterer Cousin Lukas aus Prien surften bei allen sieben Wettfahrten im Spitzenfeld, in dem vor allem U 17-Surfer zu finden waren. Alexander Huber gewann gleich drei Wettfahrten, wurde dreimal Zweiter, ein dritter Platz war sein Streichresultat. Lukas Huber gewann ebenfalls eine Wettfahrt und landete bei den weiteren Wettfahrten immer unter den besten fünf. Das Jugendteam des RSC Chiemsee holte sich damit überlegen den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters in der Nachwuchsbundesliga, vor den Teams WSC Saar und SC Mainz, In der Einzelwertung gewann Alexander Huber klar vor Felix Burger aus Mainz und Lukas Huber. Die beiden Chiemseesurfer belegten zudem in der U 15-Wertung die Plätze 1 und 2.

Clubmeistertitel an Toni Stadler und Amelie Huber Jugendtitel geht an Alexander Huber

Die Rahmenbedingungen für die diesjährige Clubmeisterschaft des Priener Windsurfing-Clubs waren nicht einfach: wechselhaftes Wetter und wechselnder Wind, der die Surfer auch nur mäßig vorantrieb. Dennoch sorgten 27 Starter für einen spannenden Wettbewerb.

Regattaleiter Sebastian Stadler startete die erste Wettfahrt auf dem Wasser in verschiedenen Leistungsgruppen: die weniger erfahrenen Surfer zuerst, nach 15 Sekunden die nächste Gruppe, und so weiter, und zuletzt die Gruppe der nominell besten Regattasurfer. So wurde allen Teilnehmern eine Chance für eine gute Platzierung gegeben. Felix Huber und Toni Stadler, obwohl in der letzten Gruppe gestartet, rollten das Feld von hinten auf, überholten alle Konkurrenten und belegten in der Wettfahrt die Plätze 1 und 2, vor Christian Junghans.

Die zweite Wettfahrt wurde als Teamwertung gefahren. In Fünfer- bzw. Sechser-Mannschaften wurde ein Staffelrennen durchgeführt. Dabei wurde jeweils von Boje zu Boje gesurft, die Starter mussten beim Wechsel mit der Hand das Surfbrett des folgenden Surfers berühren. Als erstes Team kam bei dieser Wettfahrt die Mannschaft Toni Stadler, Max Köhler, Robin Müller, Alexander Huber und Yvonne Bierwag ins Ziel.

Die dritte Wettfahrt wurde schließlich in umgekehrter Ergebnisreihenfolge der ersten Wettfahrt gestartet, so dass wiederum die weniger guten Surfer mit einem Zeitvorsprung losfahren durften. Als Zweiter der ersten Wettfahrt startete Toni Stadler mit sechs Sekunden vor Felix Huber und brachte diesen Vorsprung auch als Sieger ins Ziel. Dritter wurde der Jugendsurfer Lukas Huber.

Als „vierte Wettfahrt“ hatte sich Regattaleiter Stadler noch ein lustiges Quiz mit 12 Fragen zu den Verhaltensregeln am Surfclub ausgedacht, bei den von mehreren möglichen Antworten nur jeweils eine richtig war. Die Teams waren die gleichen wie bei der zweiten Wettfahrt. Und wieder war die Mannschaft um Toni Stadler am besten, beantwortete alle 12 Fragen richtig und landete vor dem Team mit Christian Junghans, Can-Carlo Dörtbudak, Julia Huber, Johanna Faber, Christian Stoll und Lukas Huber.

Mit den Wertungen 2, 1, 1, und 1 holte sich Toni Stadler – auch wegen seines guten Teams – überlegen die Clubmeisterschaft. Die Plätze 2 und 3 belegten Felix Huber und Robin Müller. Als Gesamtneunte wurde die erst 15-jährige Amelie Huber erstmals Clubmeisterin, vor Katja Deutscher und Bobby Hirn. Jugendclubmeister wurde Amelies Bruder Alexander Huber, der wie alle Jugendlichen den gleichen Kurs wie die Erwachsenen zu bewältigen hatte. Insgesamt war es trotz schwachem Wind eine gelungene Veranstaltung, es wurde ehrgeizig um die Titel gekämpft. Da verschiedene Handikaps eingebaut waren, kam auch die Gaudi nicht zu kurz. Und da gegen Abend das Wetter immer schöner wurde, war die Stimmung beim anschließenden Sommerfest des Clubs richtig gut.

Felix Huber (2. Vorsitzender), Rudi Lutz (Hofbräuhaus Traunstein), Walburga Stadler (1. Vorsitzende) und Richard Hundhammer (Hofbräuhaus Traunstein) bei der großzügigen Spende des Hofbräuhauses Traunstein zur 40 jährigen Treue.

Chiemsee Cup und Bayerische Jugendmeisterschaft 2022

Die bayerische Jugendmeisterschaft und der Chiemsee Cup 2022 waren ein voller Erfolg bei traumhaften Wetter und einen starken Starterfeld. 

zum Bericht

Jahreshauptversammlung

Photo: Anita Berger
Photo: Anita Berger

Spendenaktion für die Ukraine

Photo: Foto Berger, Prien
Photo: Foto Berger, Prien

Im Zuge einer Spendenaktion unter unseren Mitgliedern, konnten wir 950,- € Spenden einsammeln und an die Markt Gemeinde Prien für ukrainische Flüchtlinge übergeben.


Hochklassiges Surferspektakel beim Chiemsee Insel-Marathon

Toni Stadler gewinnt Inselmarathon – Stephan Hecker verzockt sich...

 

Nach einem Jahr coronabedingter Pause konnte der Regatta Surfclub Chiemsee seinen traditionellen internationalen Chiemsee-Inselmarathon heuer zum 38. Mal austragen. Immerhin 46 Surfer aus vier Ländern fanden sich am Wochenende ein, um die Langstrecke mit der Umrundung aller drei Chiemseeinseln auf dem Raceboard in Angriff zu nehmen.

Bericht & Fotos


Erwachsene und Jugendliche vom Surfclub Chiemsee gewinnen Deutsches Bundesliga-Finale und Deutsche Jugendmeisterschaft

 

Ergebnisse, Bericht und Fotos

Musikalische Untermalung des Abends: www.thepowerjoints.com


Fixl Huber, Theresa Liese, Simon Huber und Carina Niedermayer Clubmeister 2021

Clubmeister Erwachsene:

Felix Huber und Theresa Liese

 

Clubmeister Jugendliche:

Simon Huber und Carina Niedermayer

 

Bericht und Bilder


Chiemsee-Cup und Bayerische Jugendmeisterschaft

Endlich wieder Surfregatta! Nach einjähriger coronabedingter Pause konnte der Regatta-Surfclub Chiemsee in Prien am Wochenende seine ersten überregionalen Regattan, die Bayerische Jugend- und Jüngstenmeisterschaft und den Chiemsee-Cup durchführen. 

Die Bayerische Jugendmeisterschaft gewann Simon Huber vor Lenny Friemel und Eddie Burger, den Chiemsee Cup Toni Stadler vor Stephan Hecker und Felix Huber.

Bericht und den Fotos

Ergebnisse Chiemsee Cup Ergebnisse BJM


Jahresupdate 2021-06: Endlich geht's wieder los

Die Surfsaison ist trotz Corona erfreulicherweise wieder angelaufen, Sport im Freien ist ohne Einschränkungen wieder möglich.

Für uns ist es daher im Sommer voraussichtlich möglich, interne und externe Veranstaltungen durchzuführen.

Dazu zählen zunächst:

Der Chiemsee-Cup (3./4. Juli)

Die Bayerische Jugendmeisterschaft (2. - 4. Juli)

Freitags-Clubregatten mit Gesamtwertungen für Kinder und Erwachsene zum Saisonende: 17. Juni, 25. Juni, 9. Juli, 16. Juli, 23. Juli, 30. Juli, 6. August, 13. August, 20. August, 27. August, 3. September (Ersatz- bzw. Nachholtermine: 10., 17. September)


Nachruf Peter Kranzfelder

Bildquellen: OVB, Peter Kranzfelder 

Der Priener Windsurfing Club trauert um sein langjähriges Clubmitglied.

Peter Kranzfelder war zeitlebens dem Wassersport verbunden. Bereits mit 8 Jahren bestritt er seine erste Segelregatta, Windsurfen lernte er dann mit 13 Jahren. Für den Segelclub Chieming, deren Vorsitzender er später wurde, errang er zahlreiche Erfolge im Segelsport. So gewann er fünf Mal die Seehäusl-Kupferkesselregatta und wurde einmal Niederbayerischer Staatsmeister.

Im Jahre 1993 trat er dem Priener Surfclub bei. Seine größten Erfolge im Windsurfen waren Platz 6 beim Engadiner Funrace (106 Teilnehmer), Platz 4 beim Chiemsee-Inselmarathon (120 Teilnehmer) und Platz 2 beim Seehäusl-Marathon (54 Teilnehmer). In den vergangenen 15 Jahren surfte er erfolgreich in einem Bundesliga-Team des RSC Chiemsee. Im Jahr 2018 wurde er für 25 Jahre Mitgliedschaft im Priener Surfclub geehrt.

Peter Kranzfelder verstarb am 28. April, nach längerer Krankheit, aber doch plötzlich und unerwartet, im Alter von erst 55 Jahren. Unser „Kranzi“ war in Segler- und Surferkreisen beliebt und geschätzt. Er war hilfsbereit und bei allen Arbeitseinsätzen am Club fleißig dabei. Nicht nur den Jugendlichen stand er beim Erlernen des Surfsports mit Rat und Tat zur Seite. Für uns war er nicht nur ein erfolgreicher Windsurfer, sondern auch ein lieber Freund. Wir werden ihn vermissen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen zwei Söhnen und seinen Freunden.

 

Burgi Stadler, 1. Vorsitzende des Priener Windsurfing Clubs


Corona-News

Coronabedingt müssen wir das Ansurfen leider absagen. Chiemsee-Cup und Bayerischer Jugendmeisterschaft werden aktuell auf unbestimmte Zeit verschoben

 


Hallo liebe Mitglieder,


es naht der 1. April und wir erwachen aus dem Winterschlaf am Club. 
Der Chiemsee hat zwar erst 4°C, aber manche schreckt es nicht, auf dem See Surfen🏄  oder Suppen zu wollen, einfach Sport treiben an der frischen Luft.
Allen ist es natürlich erlaubt, sich am Club zur Sportausübung aufzuhalten, ich bitte allerdings konsequent alle momentan offiziell verordneten Infektionsschutzmaßnahmen und Kontaktbeschränkungen einzuhalten.
Wir am Club haben dazu ein Hygienekonzept erstellt, das unten anhängt
Bitte haltet euch alle daran und helft uns allen, damit wir gesund bleiben👍 und keine Infektionen weitergeben.
Mit sportlichem Gruß
Burgi 
Download
Hygieneschutzkonzept RSCC-PWSC 2021.docx
Microsoft Word Dokument 14.6 KB

Chiemseesurfer dominieren bei Deutscher Jugendmeisterschaft U15 und U13

Wegen Covid 19 musste der Priener Surfclub die eigentlich am Chiemsee geplante Deutsche Jugend- und Jüngstenmeisterschaft in der internationalen Jugendklasse BIC Techno abgeben. Der Windsurfingclub am Dümmersee sprang kurzfristig als Ersatzveranstaltungsort ein. Da manche Vereine dennoch Bedenken hatten, waren nur 26 Jugendsurfer aus ganz Deutschland angereist, unter ihnen nicht weniger als 8 Jugendliche  des Regatta Surfclubs Chiemsee.

Weiterlesen

 

Ergebnisse


Jahreshauptversammlung - Neue Vorstandschaft

1. Vorsitzende Burgi Stadler
 2. Vorstitzende

Felix Huber

Schatzmeister

Bernd Faber

Sportwart

Fredi Dillmann

Schriftführer

Toni Stadler

Beiräte

Can Dörtbudak

Stephan Hecker

Maria Hirn

Julia Huber

Rolf Huber

Robert Linner

Stefan Nebelung

 

Sebastian Stadler


Coronavirus - Terminverschiebung

Liebe Mitglieder, aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen werden auch unsere Termine verschoben werden. Siehe: https://www.surfclub-chiemsee.de/termine/


Bundesliga-Finale: Podestplatz für Toni Stadler und Felix Huber

Beim Mannschaftsbundesligafinale der Raceboardsurfer am Auesee bei Wesel/NRW war heuer wegen Corona alles anders: Maskenpflicht am Ufer, keinerlei Verpflegung der Teilnehmer, Siegerehrung im Freien.

Für die bayerischen Windsurfer war die Deutsche Meisterschaft die erste (und auch einzige!) Regatta in diesem Jahr. Wegen Corona durfte jedes gemeldete Team beim Finale mitmachen, ohne vorher Qualifikationsregatten absolviert zu haben.

weiterlesen...


Jahreshauptversammlung PWSC & RSCC

Die Jahreshauptversammlung des Priener Windsurfing Club und des Regatta Surfclub Chiemsee findet am 19. September 2020 um 16:00 Uhr am Clubgelände statt!

Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske ist verpflichtend.


Raceboard-Clubregatten - Zwischenstand

Felix Huber führt mit deutlichem Vorsprung vor Toni Stadler und Max Köhler. Bei den Jugendlichen führt Simon Huber vor Amelie Huber und Carina Niedermayer.


Theresa Liese, Toni Stadler Clubmeister, Simon & Amelie Huber Jugendclubmeister

In diesem Jahr war alles anders am Clubgelände des Priener Windsurfing Clubs: aufgrund der Corona-Hygienevorschriften wurde auf Einhaltung der Abstandsregeln, bei Gruppenbildung auf das Tragen eines Mund-Nasenschutzes und auf die Nutzung der aufgestellten Desinfektionsmittel hingewiesen. Dennoch gab es bei der Clubmeisterschaft heuer einen neuen Teilnehmerrekord. 36 Starter, davon 10 Jugendliche, gab es seit Gründung des Vereins noch nie. Die Rahmenbedingungen für die Regatta waren nicht einfach, da der Wind, der auch noch ständig drehte, die Surfer nur mäßig vorantrieb.

weiterlesen...